MODULAR

modular – Mike Strauch

14. Oktober – 16. Dezember 2011

Vernissage am Freitag, den 14. Oktober 2011, um 18:00
Finissage am Freitag, den 16. Dezember 2011, um 17:00

Landschaft – Natur ist für Mike Strauch weiterhin zentrales Thema seiner Arbeiten. In seinen Werken verbindet er Erfahrungen aus seiner mecklenburgischen Umgebung mit den Eindrücken einer virtuellen Welt. Erinnerungen aus seinen Studienaufenthalten in Italien und den USA paart der Künstler mit den Möglichkeiten der Computertechnologie: Durch Google Earth und Google Street View ist der moderne Mensch virtuell in der Lage, diese Orte zu bereisen.

Mike Strauch bedient sich dabei als Maler der Techniken der Google-Navigation: Das virtuelle Auge gleitet in Gigabyte-Geschwindigkeit an Orten vorbei, bevor es auf ein Detail fokussiert. Google Earth ermöglicht es, sowohl einen einzelnen Punkt heran zu zoomen sowie sich in schwindelerregender Geschwindigkeit von diesem und der Erde zu entfernen. Der Künstler geht hier Fragen nach, wie der Mensch sich selbst, die Natur in einer Umgebung steriler Reizüberflutung wahrnehmen und erleben kann.

Aus Modulen atmosphärischer mecklenburgischer Landschaft, virtueller Reiselust, analytisch-experimentellem Untersuchungen und eigenständiger, abstrakter Malerei definiert Mike Strauch Landschaftsmalerie im 21. Jahrhundert neu.

Claudia Schönfeld