MIKE STRAUCH // EXIT

Mike Strauch, Tulpen, 2020, Öl auf Leinwand, 120 x 100 cm
 
MIKE STRAUCH // 
 
EXIT
 
ERÖFFNUNG
Freitag,  25. September 2020, 19 Uhr
 
Der Künstler ist anwesend.

AUSSTELLUNG
18. Juni – 14. August 2020

 

Galerie für zeitgenössische Kunst
Lübecker Straße 47 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Do. 15-19 Uhr, sowie nach Absprache

Eric Keller & Thomas Fißler // Traces

FINISSAGE
Freitag, 18. September 2020, 17 – 21 Uhr

Eric Keller, Kleine Bühne, 2020, Öl auf Hartfaser, 80 x 100 cm (Detail) // Thomas Fißler, Interior, 2019, Fineartprint, 60 x 40 cm
 

ERIC KELLER / Malerei  &
THOMAS FIßLER / Fotografie // 
TRACES

 
ERÖFFNUNG
Freitag, 21. August 2020, 17 – 21 Uhr

Liebe FreundInnen der Galerie A.G.,

wir freuen uns nach der coronabedingten Absage der Ausstellung im April diesen Jahres, die Doppelschau nun in Schwerin realisieren zu können.
Die Bildwelten von Eric Keller (Malerei) und Thomas Fißler (Fotografie) erzeugen symbiotische Dialoge über die morbide Schönheit zivilisatorischer Spuren. Die Bilddramatik der Interieurs und Stadtlandschaften baut sich leise hinter der verführerischen Ästhetik der Oberfläche auf. Beide Positionen spielen mit der Interferenz der Bildebenen, die technisch manipuliert und bis zum Stereokopie-Effekt gesteigert wie bei Fißler oder surreal aufgelöst in der Malerei von Keller zwischen kollektiven Erinnerungsorten und Traumfrequenzen changieren.


Die Künstler sind anwesend.

www.erickeller.net

 
AUSSTELLUNG
22. August – 18. September 2020

 

Galerie für zeitgenössische Kunst
Lübecker Straße 47 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Do. 15-19 Uhr, sowie nach Absprache

CHRISTOPH RODDE // elf.9&5zig

 
CHRISTOPH RODDE
 
elf.9&5zig
 
FINISSAGE
Freitag,  14. August 2020, 17 – 21 Uhr
 
Der Künstler ist anwesend.
 
 
Liebe Freund*innen der Galerie A.G.,

unter dem Titel elf.9&5zig zeigt der Dresdner Künstler Christoph Rodde (*1968, Arnsberg, NRW) eine Auswahl neuer und älterer Arbeiten. Liest man den Titel als Uhrzeit (11:59), kann damit der kurze Moment gemeint sein, bevor sich ein bildlicher Kreis schließt und der nächste beginnt.

Der Titel impliziert die Frage danach, wo wir stehen und wie es weitergehen mag. Ist es eine Hoffnung, vielleicht eine romantische Sehnsucht? Oder ein bildlicher Strich, eine Bilanz? Diese Fragen bezieht Rodde auch auf sein eigenes Schaffen: wie hat er sich künstlerisch in den über 20 Jahren entwickelt, seit er 1999 erstmals Arbeiten in Schwerin in der Galerie Kavka gezeigt hat? Welche Bezüge gibt es zwischen alten und neuen Arbeiten, welche Gruppen haben sich gebildet? Ihn interessieren die Berührungen und Beziehungen der einzelnen Arbeiten untereinander, und so zeigt er neben neuen und speziell für diese Räume geschaffenen auch frühere Werke, darunter einzelne, die schon in seiner ersten Präsentation zu sehen waren.


Rodde interessiert die Übersetzung des Zeichenhaften ins dreidimensional erfahrbare Objekt. So sind Arbeiten zu sehen, die auf dem Boden stehen oder liegen, aus der Wand herausragen oder von oben herabhängen und ihr Ende liegend auf dem Boden finden. Mit Staunen und Neugierde nähert sich der Besucher den filigranen Objekten und Installationen aus unterschiedlichsten Fundstücken und Materialien, die in der Tradition der Arte Povera stehen. Papier, Draht, Wolle und Garne, Stoffreste, hier und da ein Pflanzenstück. Sie gleichen Schmuckstücken oder auch winzig kleinen Gegenständen, Möbeln, die wie sensibel konzipierte Spielzeuge aus einer entrückten Zeit wirken.
 

ERÖFFNUNG
Freitag,  17. Juli 2020, 15 – 21 Uhr


AUSSTELLUNG
18. Juni – 14. August 2020

 

Galerie für zeitgenössische Kunst
Lübecker Straße 47 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Do. 15-19 Uhr, sowie nach Absprache

Christoph Rodde, Installationsansicht, Galerie A.G. Schwerin
Christoph Rodde, Installationsansicht, elf.9&5zig, Galerie A.G. Schwerin

PETER KLITTA // WILDWEST

 
PETER  KLITTA
 
WILDWEST
 

ERÖFFNUNG
Freitag,  12. Juni 2020, 15 – 21 Uhr


Liebe Freund*innen der Galerie A.G.,

wir freuen uns nach dem pandemiebedingten Stillstand, unsere Galerieräume wieder öffnen zu können und laden herzlich zu einem Querschnitt durch das aktuelle künstlerische Schaffen von Peter Klitta ein. Neben Malerei stehen erstmals Collagen, Arbeiten auf Papier sowie Objekte im Fokus, die Einblicke in das Bildgedächtnis des Künstlers eröffnen. Unter dem Titel Wildwest untersucht Klitta klischeehafte Vorstellungen vom Wilden Westen und ihre romantisierende Rezeption in der Kunst. Mit Blick auf hegemoniale Ungleichgewichte, ethnopolitische Konflikte und gesetzloser Vermengung von Fiktion und Fakten erscheint der Wilde Westen als fragwürdiges Ideal unserer Gegenwart.


Um die gebotene Abstandsregelung einzuhalten, erstreckt sich die Eröffnung über ein längeres Zeitfenster von 15 bis 21Uhr. Wir bitten um Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten der Ausstellung.

Der Künstler ist anwesend.


AUSSTELLUNG
13. Juni – 10. Juli 2020

 

Galerie für zeitgenössische Kunst
Lübecker Straße 47 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Do. 15-19 Uhr, sowie nach Absprache


Installationsansicht

Aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Corona-Virus bleibt die Galerie bis auf weiteres geschlossen. Wir bedanken uns bei allen Freunden für die Solidarität.
Due to the current situation and the spread of the Corona-virus the gallery remains closed until further notice. We would like to thank all friends for the solidarity.

MIKE STRAUCH @ ARTES / Berlin

Mike Strauch, Hangar, 2019, Öl auf Leinwand, 90 x 190 cm

AUFGRUND DER AKTUELLEN SITUATION UND DER AUSBREITUNG DES CORONA-VIRUS KANN DIE AUSSTELLUNG BEI ARTES BERLIN NICHT WIE GEPLANT STATTFINDEN.

ERÖFFNUNG
Donnerstag, 26. März 2020, 18 – 22 Uhr

Parallel werden im Kabinett ausgewählte Werke von Günther Uecker gezeigt.

AUSSTELLUNG
27. März – 25. April 2020

ARTES Berlin | Auguststraße 19 | 10117 Berlin
www.artesberlin.de
Tel. +49 30 28 88 38 69 | info@artesberlin.de | Di – Sa, 11 – 18 Uhr und nach Vereinbarung

ERIK KELLER // THOMAS FIßLER

Aufgrund der aktuellen Situation und der Ausbreitung des Corona-Virus bleibt die Galerie bis auf weiteres geschlossen. Wir bedanken uns bei allen Freunden für die Solidarität.
Due to the current situation and the spread of the Corona-virus the gallery remains closed until further notice. We would like to thank all friends for the solidarity.

 

Eric Keller, Kleine Bühne, 2020, Öl auf Hartfaser, 80 x 100 cm (Detail) // Thomas Fißler, Interior, 2019, Fineartprint, 60 x 40 cm

ERIC KELLER (Malerei)  &  THOMAS FIßLER (Fotografie) //

TRACES

ERÖFFNUNG
Freitag, 3. April 2020, 19 Uhr
Einführung in die Ausstellung: Asja Wolf

Die Bildwelten von Eric Keller (Malerei) und Thomas Fißler (Fotografie) erzeugen symbiotische Dialoge über die morbide Schönheit zivilisatorischer Spuren. Die Bilddramatik der Interieurs und Stadtlandschaften baut sich leise hinter der verführerischen Ästhetik der Oberfläche auf. Beide Positionen spielen mit der Interferenz der Bildebenen, die technisch manipuliert und bis zum Stereokopie-Effekt gesteigert wie bei Fißler oder surreal aufgelöst in der Malerei von Keller  zwischen kollektiven Erinnerungsorten und Traumfrequenzen changieren.

Die Künstler sind anwesend.

http://www.erickeller.net/

AUSSTELLUNG
04. April bis 01. Mai 2020

Galerie für zeitgenössische Kunst
Lübecker Straße 47 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Do. 15-19 Uhr, sowie nach Absprache

Berthold Bock | Matthias Kanter | Mike Strauch @ KUNSTSAMMLUNG NEUBRANDENBURG

Berthold Bock, it is rising, 110x190cm, 2019

Mit dem Begriff „lantschaft“ wurde im Mittelhochdeutschen noch das faktische Verwurzelt-Sein der Menschen in der Natur zusammengefasst. Was bedeutet Landschaft heute? Sinnbild, Abbild oder weder noch?

Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 15.Januar 2020, 18 Uhr
Einführung: Christoph Tannert, Berlin

Ausstellung: 16.Januar – 22.März 2020

Filmabend „Abenteuer lantschaft“ am 19.März 2020, 19 Uhr

KUNSTSAMMLUNG NEUBRANDENBURG |Große Wollweberstraße 24 | 17033 Neubrandenburg BERLIN – ADLERSHOF
http://galerie-alte-schule-adlershof.de/

CORNELIA RENZ // HEIMSPIEL

Cornelia Renz, Day after day – Just, 2017, Linolschnitt SW, Edition 3/20, 30 x 21 cm

ERÖFFNUNG
Freitag, 8. November 2019, 19 Uhr
Einführung in die Ausstellung: Asja Wolf

Die Künstlerin ist anwesend.

www.corneliarenz.info

AUSSTELLUNG
9. November – 3. Dezember 2019

Galerie für zeitgenössische Kunst
Lübecker Straße 47 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Di. & Do. 14-19 Uhr, Sa. 11-14 Uhr, sowie nach Absprache

MARC LÜDERS // BINÄRSTRUKTUR

Marc Lüders, Figur 829-12-1, 2016, Öl auf Kodak Endura Metallic Print, 100 x 50 cm

ERÖFFNUNG
Donnerstag, 26. September 2019, 19 Uhr
Einführung in die Ausstellung: Gunnar Borbe (Berlin)

Wir freuen uns, den Hamburger Künstler Marc Lüders (*1963) mit einem Querschnitt aus seinem künstlerischen Schaffen erstmals in Schwerin vorzustellen. Seit Mitte der 1990er-Jahre verschränkt er Malerei und Fotografie in seinen ‚Photopicturen‘ und lädt den Betrachter so zu einem Dialog über Realitäts- und Illusionsebenen ein.

Der Künstler ist anwesend.

www.marclueders.de/

AUSSTELLUNG
27. September – 26. Oktober 2019

Galerie für zeitgenössische Kunst
Lübecker Straße 47 | 19053 Schwerin

Öffnungszeiten: Di. & Do. 14-19 Uhr, Sa. 11-14 Uhr, sowie nach Absprache

SOMMERFEST Galerie A.G. // Studio Mike Strauch // Friedrichshagen

Andreas Kempe, Filmstill, Ostervesede/Wümme, 2018, FullHD Videoloop, 75:53 min

SOMMERFEST der Galerie A.G. & Freund*innen

Samstag, 24. August 2019, ab 16 Uhr

Programm
Andreas Kempe: Ostervesede/Wümme, 2018 –
Super 8 Filme von Reinhard Kempe von 1974 – 85

Musiksession mit Berthold Bock, Oliver Gröne und Mike Strauch

… und Kunst, Buffet & Getränke

im
Studio Mike Strauch
Friedrichshägerstraße 2
23936 Upahl/ OT Friedrichshagen

shift the shadow // PATRICIA WESTERHOLZ // ANDREAS KEMPE Kopieren

Andreas Kempe, Lichtverlauf Hütte, (Ausschnitt), 2018, Kaltnadelradierung

 

PATRICIA WESTERHOLZ // ANDREAS KEMPE
shift the shadow
(Zeichnungen & Cut outs)

 

Eröffnung
Freitag, 3. Mai 2019, 19Uhr
Einführung Silke Dähmlow, Kunsthistorikerin Berlin/ Schwerin

BOOK LAUNCH zur Eröffnung
nonconceptuality
// Andreas Kempe // hesperus print* Verlag
Die Publikation wurde gefördert durch die Stiftung Kunstfonds Bonn.

Ausstellung
4. Mai – 14. Juni 2019

 

Öffnungszeiten: Di. & Do. 14-19 Uhr, Sa. 11-14 Uhr,  sowie nach Absprache

baltic art weekend – für Gegenwartskunst

Die Galerie A.G. für zeitgenössische Kunst nimmt am ersten
BALTIC ART WEEKEND teil.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Rostocker Kunsthalle / Obergeschoss, Messekoje Nr. 10!

BERTHOLD BOCK
GUNNAR BORBE
THOMAS FIßLER
ANDREAS KEMPE
PETER KLITTA
CHRISTOPH RODDE
MIKE STRAUCH

 

Öffnungszeiten
Freitag bis Sonntag jeweils 11 – 18 Uhr
Tageskarte: 3 Euro

 

PROGRAMM

Freitag, 10. Mai 2019
14.00 Uhr Geführter Rundgang
Mitarbeiter der Kunsthalle Rostock stellen bei einem Gang durch das Haus die Galerien und Vereine vor.

15.00 Uhr Künstler-/Galeristentalk
Uwe Neumann, Leiter der Kunsthalle Rostock, spricht mit anwesenden Galeristen über ihre Arbeit und die Kunstwelt in Mecklenburg-Vorpommern.
16.00 Uhr Geführter Rundgang

Samstag, 11. Mai 2019
14.00 Uhr Geführter Rundgang
15.00 Uhr Künstler-/Galeristentalk
16.00 Uhr Geführter Rundgang

Sonntag, 12. Mai 2019
15.00 Uhr Künstler-/Galeristentalk

 

weitere Informationen: www.kunsthallerostock/baltic-art-weekend.de

Finissage Berthold Bock // ZURICAT Unplugged Konzert // Vinyledition GRAND HOTEL

ZURICAT, Cover Vinyledition Grand Hotel, Auflage 200, Liane Kunstedition, April 2019

FINISSAGE mit Konzert der Personalausstellung von
Berthold Bock – HOFFMANNIANA

Freitag, den 26. April 2019, um 19 Uhr in der Galerie A.G. Schwerin

Die Band ZURICAT aus Berlin wird erstmals unplugged zu erleben sein.

Cornelius Wuellenkemper: Guitar, Vocals
Manfred Roch: Drums, Sounds, Vocals
Berthold Bock: Bass, Vocals

Das Konzert findet im Rahmen der Präsentation der neuen Vinyledition GRAND HOTEL, erschienen April 2019 in der Liane Kunstedition von Heinz Havemeister, statt.

Offizielle Band-Website: ZURICAT